Nutzen des inneren Bauchfettes

Buch: Erfolgreich abnehmen durch Hintergrundwissen Diese Webseite gibt es auch als Buch und E-Book.
Erfolgreich abnehmen durch Hintergrundwissen bei Amazon...

Eigentlich hat das innere Bauchfett bei überschaubarer Größe einen guten, praktischen Nutzen für den Körper. Dieser Nutzen liegt auch klar auf der Hand und bedarf keiner komplizierten Forschungen, um sich zu beweisen.

Vor allem in seiner Funktion als Kurzzeitspeicher für Nahrungs-Energie kann das innere Bauchfett helfen, lang andauernde Anstrengungen ohne ausreichende Nahrungszufuhr gut zu überstehen.

Das innere Bauchfett gibt ständig Fette ins Blut ab, sodass immer Energie zur Verfügung steht, um die Fettspeicher in den Muskeln zu ergänzen.

Diese nützliche Funktion macht natürlich nur Sinn, wenn man ausgiebige körperliche Leistungen vollbringt und nicht ständig viel zu essen hat.

Der steinzeitliche Jäger und der frühe Ackerbauer konnten sehr vom Kurzzeitspeicher Bauchfett profitieren.

Auch die Hormonproduktion der Östrogene des inneren Bauchfettes ist in geringem Umfang durchaus sinnvoll. Es puffert die Schwankungen der Hormonproduktion in den Eierstöcken etwas ab und mildert dadurch Störungen der Befindlichkeit. Das merkt man vor allem in den Wechseljahren, die bei Frauen mit Bauch oft milder verlaufen als bei sehr schlanken Frauen.

Nicht nur Frauen brauchen Östrogene, sondern auch Männer brauchen eine geringe Menge Östrogene.

Der große Nutzen des inneren Bauchfetts bezieht sich jedoch auf eher kleine Mengen davon. Ein gigantischer Kugelbauch bietet zu viel der guten Dinge und wird daher problematisch.

Der wichtigste der vom inneren Bauchfett produzierten Entzündungsstoffe ist das Interleukin-6. Dieses Interleukin-6 wird für Entzündungsvorgänge und Immunreaktionen benötigt, ist für sich genommen also durchaus nützlich.

Entzündungen sind nämlich eigentlich gesundheitsfördernde Maßnahmen des Körpers, um Krankheitserreger zu bekämpfen oder Verletzungen zu heilen. Nur unbegründete oder überschießende Entzündungen sind gesundheitsschädlich.

Unklar ist jedoch, warum ausgerechnet das innere Bauchfett Interleukin-6 produziert. Vielleicht ist das Bauchfett einfach nur eine Produktionsstätte dieser Substanz.



Home   -   Up