Ist Übergewicht ungesund

Buch: Erfolgreich abnehmen durch Hintergrundwissen Diese Webseite gibt es auch als Buch und E-Book.
Erfolgreich abnehmen durch Hintergrundwissen bei Amazon...

Fernsehsendungen, Politiker, Zeitschriftenartikel, hunderte von Büchern und oft auch der eigene Hausarzt behaupten, dass Übergewicht eine sehr ungesunde Angelegenheit ist.

Übergewicht sei sogar die Gesundheitsgeißel schlechthin und verantwortlich für nahezu alle Arten von Krankheiten. Das marode Gesundheitssystem und die ganze Bevölkerung sollen angeblich unter den teuren Gesundheitskosten durch Übergewichtige leiden.

Die meisten Übergewichtigen nehmen die Vorwürfe beschämt hin, ohne sie zu hinterfragen, denn schließlich sind es ja Autoritäten, die das Übergewicht verdammen. Da Übergewicht auch aus ästhetischen Gründen verpönt ist und sich die Betroffenen häufig schämen und hässlich finden, scheint es sogar plausibel, dass Übergewicht ungesund ist.

Doch neuere Studien brachten ganz andere Erkenntnisse.

Eine umfangreiche Studie, die 2005 vom CDC in den USA durchgeführt wurde, ergab, dass Menschen mit leichtem Übergewicht (BMI zwischen 25 und 30) am längsten leben.

Am zweitlängsten leben Menschen mit Normalgewicht. Dann kommen Untergewichtige und deutlich Übergewichtige (BMI zwischen 30 und 35) mit einem geringen Unterschied zu Normalgewichtigen.

Nur Menschen mit starkem Übergewicht, mit einem BMI über 35, hatten eine deutlich verkürzte Lebenszeit.

Leichtes Übergewicht scheint also eher gesundheitsförderlich zu sein anstatt schädlich.

Auch bei der Anzahl der Arztbesuche und der Dauer von Krankenhausaufenthalten zeigt sich, dass nur stark Übergewichtige, mit einem BMI von über 35, signifikant häufiger und länger Arzt und Krankenhaus in Anspruch nehmen. Das zeigt eine Studie der Gesundheitsökonomen von Lengerke, Reitmeier und John.

Das stellt natürlich die ganzen Übergewichts-Dogmen auf den Kopf.

Erhöhte Beiträge für Kranken- und Lebensversicherungen aufgrund von leichtem Übergewicht scheinen daher nicht nur ungerecht, sondern auch völlig falsch zu sein.

Doch anstatt diese neuen Erkenntnisse möglichst schnell der Allgemeinheit zugänglich zu machen und offizielle Empfehlungen zügig anzupassen, verharren offizielle Gesundheits- und Ernährungsspezialisten in der alten Lehrmeinung.

Diese veraltete Lehrmeinung vom ungesunden Übergewicht wird sogar verschärft propagiert. Manche Politiker wollen Gesetze gegen Übergewicht verabschieden, übergewichtige Lehrer werden nicht verbeamtet und manche Ärzte verweigern die Behandlung von Übergewichtigen, wenn diese nicht schnell abnehmen.

So bleibt es den Übergewichtigen selbst überlassen, sich zu informieren und ein starkes Selbstbewusstsein aufzubauen, um eventuelle Diskriminierung und Mobbing auszuhalten. Die Diskriminierung von Übergewichtigen kann übrigens durchaus gesundheitsschädlich sein, schlimmer als das eigentliche Übergewicht.



Home   -   Up